Pflegegrade 1 – 5

Beruhigt in den Alltag gehen

Wenn im Alter die Mobilität eingeschränkt ist und der Haushalt zu viel wird, kommt für die meisten Menschen eine Hilfestellung in Form eines Pflegegrades zum Tragen. Ihren Antrag stellen Sie bei der Pflegeversicherung, die Teil der Krankenversicherung ist. Ein Gutachter entscheidet, je nach Hilfebedarf, ob und welchen Pflegegrad Sie benötigen und welche Leistungen Ihnen dementsprechend zustehen.
Wissen Sie sich oder Ihre Angehörigen gut versorgt, denn im Haus am Pfingstberg sind uns sowohl aktive als auch pflegebedürftige Menschen willkommen. In unserer Einrichtung muss niemand zurückgezogen leben. Alle Bewohner finden bei uns fürsorgliche Betreuung und ein Zuhause zum Wohlfühlen, das ist uns eine Herzensangelegenheit!
 

Was bedeuten die Pflegegrade im Einzelnen?

Hier ein kurzer Überblick:
 

Voraussetzungen für den Pflegegrad 0 sind bereits erfüllt, wenn eine geistige Behinderung oder Demenz vorliegt.
 
Der Pflegegrad 1 setzt eine gelegentliche Pflegebedürftigkeit voraus. Die Pflegeperson muss täglich eine halbe bis zu einer ganze Stunde Pflege aufbringen, die auf Grundpflege (Körperpflege, Ernährung, Mobilität) entfallen sollten.
 
Der Pflegegrad 2 setzt eine gelegentliche Pflegebedürftigkeit voraus. Dies betrifft sowohl eine tägliche Grundpflege zwischen 30-127 Minuten und gelegentliche, nächtliche Hilfen. (Für Pflegebedürftige mit Demenzerkrankungen gelten abweichende Kriterien.
 
Der Pflegegrad 3 setzt eine mehrfache Pflegebedürftigkeit voraus. Dies betrifft Personen, die Hilfestellung bei der Grundpflege brauchen, die psychosoziale Unterstützung mehrfach täglich sowie nächtliche Hilfen und eine stundenweise Präsenz tagsüber in Anspruch nehmen müssen. (Für Pflegebedürftige mit Demenzerkrankungen gelten abweichende Kriterien.)
 
Der Pflegegrad 4 wird zugewiesen, wenn eine mehrfache Pflegebedürftigkeit besteht. Das betrifft die Grundpflege zwischen 184-300 Minuten täglich sowie die mehrfache psychosoziale Unterstützung und die überwiegende Präsenz einer Pflegekraft tagsüber. (Für Pflegebedürftige mit Demenzerkrankungen gelten abweichende Kriterien.)
 
Der Pflegegrad 5 berechtigt zu der Inanspruchnahme einer ständigen psychosozialen Unterstützung sowie einer Grundpflege von 245-279 Minuten täglich. Darüber hinaus ist die Präsenz einer Pflegekraft rund um die Uhr erforderlich und wird ermöglicht.
 
Weitere Informationen zur Pflegebedürftigkeit und zu den Voraussetzungen und Leistungen der einzelnen Pflegestufen finden Sie auf www.pflegestaerkungsgesetz.de
 
Interessieren Sie sich insbesondere für die Betreuung und Pflege in der Seniorenresidenz Haus am Pfingstberg, nehmen Sie gerne unter Telefon: +49 331 96 79 54 54 Kontakt mit uns auf.